SPD-Liste zur Gemeinderatswahl steht

Veröffentlicht am 16.11.2018 in Ortsverein

Einstimig beschließt der Vorstand den Listenvorschlag zur Gemeinderatswahl

„Die SPD wird den Menschen in Schriesheim, Altenbach und Ursenbach 2019 sehr gute Kandidatinnen und Kandidaten vorstellen“, kündigt SPD-Vorsitzender Axel Breinlinger mit Blick auf Gemeinderatsliste seiner Partei an. Der Vorstand des Ortsvereins hatte in seiner jüngsten Sitzung einstimmig den Listenvorschlag zur Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 beschlossen. Ende November haben nun die Mitglieder das Wort.

15 Frauen und 12 Männer konnten die Sozialdemokraten für eine Kandidatur gewinnen. Gut die Hälfte der Kandidierenden tritt erstmals an. „Es ist ein starkes Zeichen, dass wir zu einem so frühen Zeitpunkt eine hervorragend besetzte Liste für die Gemeinderatswahl präsentieren können“, erklärt Fraktionssprecher Sebastian Cuny, der sich erneut um die Spitzenkandidatur seiner Partei bewirbt. Auch SPD-Chef Axel Breilinger ist optimistisch: „Mit diesen Frauen und Männern werden wir einen engagierten Wahlkampf führen, interessante Ideen zur Zukunft unserer Stadt vorstellen und können erfolgreich abschneiden“.

Inhaltlich wollen die Sozialdemokraten ihren kommunalpolitischen Weg weitergehen. „Unser Ziel ist es, Schriesheim, Altenbach und Ursenbach als attraktives Zuhause für alle weiterzuentwickeln. Das bedeutet Wohnen unabhängig vom Geldbeutel, gute Betreuung für Jung und Alt und Teilhabe gleich welcher Herkunft“, nennt Sebastian Cuny schon jetzt als Schwerpunkte des Programms.

Die Namen der SPD-Kandidaten wollten die Genossen noch nicht verraten. „Das entscheiden unsere Mitglieder, die auch das Erstinformationsrecht haben“, so Vorsitzender Axel Breinlinger. Bekannt ist jedoch bereits, dass mit Sebastian Cuny, Rainer Dellbrügge, Dr. Renate Hörisch-Helligrath, Gabriele Mohr-Nassauer und Irmgard Mohr alle Fraktionsmitglieder 2019 erneut antreten werden.

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

facebook

Wir, Die SPD-Fraktion