Marco Ginal scheidet aus dem Gemeinderat aus

Veröffentlicht am 29.06.2018 in Fraktion

SPD-Stadtrat Marco Ginal scheidet aus dem Gemeinderat aus. „Aus beruflichen und familiären Gründen ist es mir leider nicht mehr möglich, meine Pflichten und Aufgaben als Stadtrat wahrzunehmen“, begründet der 32-jährige seinen Schritt.
Als Jugendgemeinderat und Stadtrat ist der werdende Vater bereits seit  vielen Jahren in der Schriesheimer Kommunalpolitik aktiv. „Ich habe mich immer gern für Schriesheim, Altenbach und Ursenbach engagiert und mit gestaltet. Aber besonders mein Abendunterricht als Berufsschullehrer in Ludwigshafen und die bevorstehende Geburt meines ersten Kindes lassen mir derzeit nicht mehr die Zeit, dieses Ehrenamt korrekt auszuüben“, erklärt Marco Ginal seine „wirklich nicht leichte Entscheidung“. Bereits im März hatte er nicht mehr für den SPD-Vorstand kandidiert. Vergangene Woche beantragte der Stadtrat bei der Verwaltung, im Juli aus dem Gemeinderat auszuscheiden.

Für Marco Ginal wird Irmgard Mohr in den Gemeinderat nachrücken. Als langjährige SPD-Vorsitzende ist sie in der Kommunalpolitik wahrlich keine Unbekannte. Außerdem ist die derzeitige Chefin des Verkehrsvereins fest im Schriesheimer Vereinsleben verankert. „Ich freue mich, als Stadträtin aktiv in die Kommunalpolitik einzusteigen und künftig auch hier an der Entwicklung meiner Heimatstadt mitwirken zu können. Von meinem bisherigen Engagement liegen mir die Stadtbildpflege und das Erscheinungsbild Schriesheims besonders am Herzen“, zeigt Irmgard Mohr ihre inhaltlichen Schwerpunkte auf. Sie wird auch den Platz von Marco Ginal im Bauausschuss übernehmen und kann dort direkt für die Entwicklung des Stadtbilds Verantwortung übernehmen.
„Es fällt uns sicher nicht leicht mit Marco Ginal einen so engagierten und kompetenten Stadtrat aus unserer Fraktion ziehen zu lassen. Wir  können seine Entscheidung jedoch gut nachvollziehen. Deshalb freuen wir uns auf Irmgard Mohr, die sicher ganz andere, neue Impulse in unsere Arbeit einbringen wird“, kommentiert Fraktionssprecher Sebastian Cuny die Rochade in der SPD-Fraktion.

 
 

facebook

Wir, Die SPD-Fraktion